High availability Firewall

Unsere high availability Firewall/Router stellt die Verbindung zu den Klassenräumen und den Server-Backbone her. Dabei blockt er die Kommunikation von einem Klassenraum zum anderen und erlaubt nur die Kommunikation zu den Servern im Server-Backbone. Er verbindet darüber hinaus zwei oder mehr DSL-Zugänge und erlaubt somit Loadbalancing-Technologien zu benutzen. In Verbindung mit dem Content-Proxy verteilt er die Webzugriffe auf die einzelnen DSL Anschlüsse und nutzt sie somit ideal aus.

 Netzplan der HA Firewall

Die Hardwareanforderungen sind gering, sodass jeder alte Server mit mindestens zwei Netzwerkkarten (idealerweise schon GBit) genutzt werden kann (benötigt werden zwei Rechner). Sobald ein Knoten ausfällt, übernimmt der andere Knoten automatisch die Arbeit. Im Normalfall bemerkt diesen Ausfall niemand.

Selbstverständlich können sie auch nur eine Firewall betreiben, ab 150 Rechnern oder bei Nutzung sehr alter Hardware sollte eine HA Lösung gewählt werden. Der Ausfall eines solchen Systems kann den Schulalltag schon gehörig durcheinander wirbeln.

Die einzelnen Klassenräume werden durch separate VLAN's an die Firewall geführt und dort einzeln mit gesteuert.

Durch unseren Einsatz von Opensource sind für diese Installation keine Lizenzkosten zu zahlen.

Die Anforderungen einer Schule sind sehr vielfältig. Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

 

 

Zum Kontakt Formular.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok